Demilitarisierte Zone (Korea)

Reisen, Weltbilder  /   /  By Thomas

Tagesausflug in die Demilitarisierte Zone (DMZ) an der innerkoreanischen Grenze im November 2006. Diese entmilitarisierte Zone ist 248 Kilometer lang und ungefähr vier Kilometer breit. In ihrer Mitte verläuft die Militärische Demarkationslinie (MDL), de facto die Grenze zwischen Nord- und Südkorea. Sie wurde nach dem drei Jahre dauernden Koreakrieg im Jahre 1953 eingerichtet und läuft von West-Südwest nach Ost-Nordost quer über die Halbinsel, wobei sie nördlich von Seoul den 38. Breitengrad schneidet, der bis zum Kriegsausbruch die Grenze zwischen beiden Staaten bildete. Besonders ist mir die Freiheitsbrücke über den Imjin-Fluß nahe der Stadt Paju in Erinnerung geblieben. Am Grenzzaun auf dieser ehemaligen Eisenbahnbrücke befestigen die Südkoreaner Flaggen, bunte Bänder und Botschaften an ihre Angehörigen im Norden.

Leave a Reply