Binnenwanderung in den Ländern der Europäischen Union

Publikationen, Zeitschriftenbeiträge  /   /  By Thomas

GANS, Paul / OTT, Thomas (2003): Binnenwanderung in den Ländern der Europäischen Union. Geographische Rundschau 55 (6), 20-26

Kurzfassung

Binnenwanderungen innerhalb der EU-Staaten tragen etwa seit den 1960/70er Jahren maßgeblich zu Änderungen in der Bevölkerungsverteilung zugunsten neuer Wachstumsräume sowie zu Dekonzentrationsprozessen bei. Hinter diesem Trend steht ein tiefgreifender sozio-ökonomischer Wandel, der von einer Deindustrialisierung, aber auch von neuen industriellen Clustern der Hightech-Branche, von einer fortschreitenden Tertiärisierung, vom technologischen Fortschritt, von staatlichen Maßnahmen zur Regionalentwicklung sowie von den Wohnpräferenzen der Bevölkerung beeinflusst ist.

Leave a Reply